Verfasst von: Felix Arnst | 4. September 2008

Der Mensch als Hindernis seiner selbst…

Wenn man diese vielleicht etwas „schwermütig“ anmutende Überschrift liest, denkt man womöglich an Philosophie oder an esoterisch oder sonstwie gelagerte Beweggründe die in dem folgenden Artikel beheimatet sein könnten, dies ist jedoch ganz und gar nicht so, im Gegenteil. Wer hier schon etwas länger liest weiß, dass mich Menschen um ihrer selbst und weniger ihr persönliches Umfeld interessieren. Manchmal lassen sich diese Bereiche aber gar nicht trennen u. noch seltener ist dies wohl auch ganz gut so.

Ich hatte in dieser Woche Gelegenheit einige recht interessante Menschen kennen zu lernen, gottlob sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, was umso interessanter war.

So konnte ich an einem einzigen Tage einen Imker kennenlernen, der sein Hobby zum Beruf machen wird und jeden Tag hunderttausende von Bienen im Kopf hat, eine junge Frau die sich mit Heilgymnastik befasst, einen Webdesigner dessen liebstes Kind CMS- Systeme (so wie bei mir) sind, einen Koch der sich der gemeinen Bratwurst widmen wird, eine Übersetzerin (kein Dolmetscher, der Unterschied ist mir seither klar, die Sprachen habe ich leider vergessen) die sich mit vielen neuen Ideen zu speziellen Anforderungen stellen will, einen Schrotthändler der ebenfalls Bereiche sieht die von seinen Kollegen bisher nicht wirklich behandelt werden, einen türkischen Regisseur der erkannte, dass es in seinem Umfeld (bzw. der Organisation für die er vornehmlich tätig ist) noch an einigen Ü- Wagen für die nächste Großveranstaltung fehlt, einen Mann etwa meines Alters, der sich mit der ganz persönlichen und individuellen Altenpflege befassen will und noch einige andere Leute, deren Anliegen mir nicht alle im Kopf geblieben sind. Einen musizierenden Diakon möchte ich abschliessend nicht vergessen zu erwähnen, der mit der Gitarre sicher noch besser umgehen konnte als mit Menschen. Weiterlesen …

Verfasst von: Felix Arnst | 4. September 2008

Google- CHROME löst „Browserkrieg“ aus!

Die zunehmende Vorherrschaft des Suchmaschinenprimus Google in diversen Bereichen des Web, auf dem Anzeigenmarkt und bei Online- USER- Anwendungen löste schon diverse Debatten um den „Kraken Google“ aus – und darüber, ob Google das Firmenmotto „Don’t be evil“ noch zu recht führt? Der am gestrigen Dienstag zum Download freigegebene Webbrowser Chrome befeuert nun nicht nur einen neuen Streit, wer denn den besten Webbrowser liefert, sondern auch die Diskussionen um die Pläne und die Vormachtstellung von Google.

Chrome ist nicht nur ein Angriff auf Microsofts Vorherrschaft auf dem Browsermarkt – manche Beobachter sprechen bereits von einem neuen Browserkrieg!

Wie bei nahezu allen seinen neuen Produkten veröffentlicht Google auch den Chrome-Browser als Betaversion.
Google hat sich zur öffentlichen Bereitstellung entschlossen, nachdem im Weblog von Google ein Comic aufgetaucht war, das den neuen Browser beschrieb. Sundar Pichai, Vize-Präsident des Product-Managements von Google, und Linus Upson, Engineering-Direktor, nahmen daraufhin offiziell im Google-Weblog Stellung zu dem Comic.
Der Open-Source-Browser Google Chrome (derzeit führt der Link noch ins Leere) soll von Grund auf neu entwickelt worden sein und keinerlei Altlasten mit sich rumschleppen. Google Chrome besteht aber nicht zu 100 Prozent aus komplett neu entwickelten Komponenten, sondern würde Bestandteile von Apples WebKit und Mozilla Firefox enthalten.

Erster Testbericht, Details und Download:

Google steigt also in den Browser-Markt ein und hat eine erste Vorabversion von Google Chrome zum Testen bereitgestellt. Der neue Google-Browser steht in vielen Sprachen zum Download bereit, darunter natürlich auch in deutscher Sprache. Vorerst dürfen aber nur Windows-Anwender den Browser ausprobieren.
Google bietet Chrome in Form einer Online-Installationsroutine zum Download an, die zunächst einmal rund 450 KB groß ist. Der eigentliche Browser wird nach dem Start der Installationsroutine heruntergeladen und installiert.

Quelle und mehr…

Verfasst von: Felix Arnst | 31. August 2008

Siemens und Porsche präsentieren sich auf YouTube

München (ots) – Siemens und der Stuttgarter Autobauer Porsche sind jetzt auf der Google-Plattform YouTube mit eigenen Markenkanälen vertreten.
Das berichtet der internationale Nachrichtendienst der Kommunikationsbranche Kontakter in seiner neuen Ausgabe (EVT: 01.09.). Auf YouTube präsentieren sich beide Unternehmen mit ihren Produkten und Services. Mit dem Engagement auf YouTube „betreten wir bewusst neues Gelände“, erklärt Christoph Knorn, Senior Manager bei Siemens.
Ich habe nachdem ich die Mitteilung las dort einmal etwas genauer recherchiert und auch viele Andere Unternehmen und Medienvertreter gefunden, auch das ZDF ist dort bereits vertreten.
Verfasst von: Felix Arnst | 29. August 2008

Wer hätte das gedacht?

Was haben Grössenwahn, Selbstverliebtheit, Egoismus und Content Management Systeme gemeinsam?

Ich schau immer mal in den Stats woher und wodurch die Besucher auf diesen Blog finden. Manchmal muten die Suchanforderungen in Google & Co sowas von skurril an, die dort aufgelistet sind, daher folge ich den Links manchmal rein interessehalber, weil der Zusammenhang nicht immer gleich deutlich wird. Weiterlesen …

Verfasst von: Felix Arnst | 25. August 2008

Blogparade: Das Internet der Zukunft…

Jedermannmitmachkommunikation sollte man das Internet eigentlich eher nennen…

Auf Seo-United macht man sich derzeit Gedanken über die Entstehung von Visionen als Eigenthema und stellt diese Gedankengänge in den direkten Bezug zu einer möglichen Entwicklung des Internet in der Zukunft. Das Thema sind also mögliche Visionen zur Zukunft und können derzeit also lediglich aus dem abgeleitet werden, was als Imagination zum Thema bereits jetzt vorstellbar ist.

Bereits mit Orwell hat sich gezeigt, dass Visionen sehr viel schneller Realität werden können, als dies zunächst auch nur vorstellbar ist.

(Das ist ja blöde, gerade lese ich, dass auch unter Seo- United bereits dieser Gedanke aufkam, ich hatte den Aufruf (wie allgemein üblich) lediglich angelesen und mit meinem Beitrag losgelegt, bevor ich den Hinweis darauf nun auch dort vorfand)

Der einzige Unterschied zum Ansatz besteht vielleicht darin, dass ich 1984 bereits in 1984 gelesen habe, weil begreiflicherweise gerade in diesem Jahr der grosse Hype zu diesem Buch einsetzte. Weiterlesen …

Verfasst von: Felix Arnst | 14. August 2008

Abmahung wegen Einbindung von YouTube- Videos?

Der Mensch ist dem Menschen kein Wolf, sondern ein Hindernis. Ob auf der Autobahn oder an der Kasse.

Das mag für Sie nach vergangenem Wochenende überraschend kommen, aber: Wussten Sie, dass es eigentlich keinen Stau gibt? Zumindest wurde mir das eine Kindheit lang freundlich eingeredet. Denn sobald wir eingekeilt zwischen anderen Autos standen, machte sich auf dem Fahrersitz Verwunderung breit…

Quelle und mehr…

 

Der obere Artikel beschreibt recht amüsant, warum sich Menschen oftmals gegenseitig im Wege sind, ohne dies tatsächlich zu beabsichtigen. Jene jedoch, die nicht nur anderen sondern nicht selten auch sich selbst im Wege sind, mag der Artikel ein Stück weit Anregung dazu sein, einmal darüber nachzudenken und event. daraus ein paar eigene Schlüsse zu ziehen. Meine Motivation den oberen Artikel als Einleitung für ein ganz anderes Thema zu verwenden, hat jedoch einen recht handfesten Grund.

So hat der obere Satz: „Der Mensch ist dem Menschen kein Wolf, sondern ein Hindernis.“ …auch im Internet eine nicht zu unterschätzende Gültigkeit! Weiterlesen …

Verfasst von: Felix Arnst | 13. August 2008

Blogoscoop.net goes beta!

Neue Besen kehren gut, manche sogar (gleich vom Start weg) ungeahnt viel besser!

Jetzt ist es bald soweit: blogoscoop wechselt Anfang nächster Woche von der „closed alpha“ in die „public beta“-Phase und ist dann offen für alle Blogger und Besucher.

Seit ein paar Monaten schon bietet Martin Kunzelnick aus Stuttgart ein Community- System für Blogger, dass in vielen Bereichen deutlich von den bisher bekannten Angeboten im Bereich der Social-Bookmark-Netzwerke , Ranglisten und Toplisten abweicht. Martin hat dabei nicht etwa von den bereits bekannten, zahlreichen anderen Anbietern (rechts in meiner Syndikation sind fast alle relevanten zu finden) abgekupfert, sondern traut sich mit blogoscoop in Teilbereichen ganz neue, andere Wege zu gehen.  Weiterlesen …

Verfasst von: Felix Arnst | 12. August 2008

Schreib dich nicht ab…lerne Plattdeutsch!

Über 70 Millionen Menschen in Deutschland sprechen kein Plattdeutsch. Schreib dich nicht ab  …lerne Plattdeutsch!

Verfasst von: Felix Arnst | 11. August 2008

Der Saarländer

Also hier wird der Saarländer einmal ganz (pauschal) genau amüsant erklärt:

Na, da wird mir doch gleich so einiges etwas klarer! …nur wieso dort immer noch kleine graue Nilpferde vorkommen nicht. Mit der innerhalb eingefügten Erklärung zur wohl auch dort stattgefundenen Evo, wurde dies doch noch ganz anders erklärt?

Verfasst von: Felix Arnst | 9. August 2008

DER Knaller, kostenloses XP, ganz legal!

ReactOS® ist ein fortschrittliches freies quelloffenes Betriebssystem, welches eine komplette Neu-Implementierung von einem Microsoft Windows® XP-kompatiblen Betriebssystem darstellt. Das Ziel von ReactOS ist es, eine vollständige Binär-Kompatiblität für Anwendungen als auch für Treiber von NT- und XP-Betriebssystemen zu erreichen, unter Verwendung einer ähnlichen Architektur und einer vollständigen und gleichwertigen öffentlichen Benutzeroberfläche.

ReactOS ist die höchstentwickelte funktionierende Implementierung eines Windows®-ähnlichen Betriebssystems, die momentan verfügbar ist. Folglich können Programmierer viel aus dem Studium des ReactOS-Quellcodes lernen, oder sogar an der Weiterentwicklung von ReactOS teilnehmen.

ReactOS hat und wird neue Merkmale von neueren Versionen einbeziehen und wird so dem Stand der Technik bezüglich Betriebssystemen folgen oder ihn sogar selbst bestimmen.

Kurz gesagt zielt ReactOS darauf ab, Ihre Anwendungen auf Ihrer Hardware zu unterstützen – ein freies Betriebssystem für jeden!

Die Software wird derzeit als Alpha- Version kostenlos in drei Varianten zum Download angeboten:

– als Installations-CD

– als Live- CD

und als Vorinstallation unter QEMU oder Vorinstallation auf einer virtuellen VMware- Maschine. Das passende CD- Booklet findet man dann ebenfalls im Downloadbereich.

Ich habe mir gleich mal die ISO für die Live- CD gezogen und schau mir das BS in den nächsten Tagen etwas genauer an. ReactOs soll ein vollwertiger WinXP- Ersatz sein/werden. Damit dürften gekrackte XP-Serials wohl hoffentlich schon bald der Vergangenheit angehören.

…Quelle und mehr

Verfasst von: Felix Arnst | 2. August 2008

Kites, Strand & Rock in SPO

Deutsche Kitesurf- Elite trifft sich zur deutschen Meisterschaft & World Cup in St. Peter Ording:

Vom 31. Juli bis 03. August ist es wieder soweit:

An Deutschlands einzigem Autostrand werden die offiziellen Deutschen- Meisterschaften im Kitesurfen ausgetragen.

Auch der Rendsburger Mario Rodewald startet in St. Peter- Ording und geht mit hohen Erwartungen an den Start. Für die deutsche Kitesurf- Elite ist der Wettbewerb an der Nordsee klarer Höhepukt der Saison.

Wenn jedoch die weltbesten Kitesurfer vom 23. bis 31. August

am Colgate Kitesurf World Cup um die begehrten Weltmeistertitel und Punkte im Cours Racing, Kitecross und Freestyle kämpfen ist Mario Rodewald natürlich auch dort mit dabei. Weiterlesen …

« Newer Posts

Kategorien